Scheibenschwingmühle RS 200

Close

Sprache:


Die Scheibenschwingmühle RS 200 wird für die schnelle, verlustfreie und reproduzierbare Feinstvermahlung mittelharter, harter, spröder und faseriger Materialien auf Analysenfeinheit eingesetzt. Dank des neuartigen Stabilized-Plane-Drive läuft die Mühle ruhig und sicher, auch mit schweren Mahlgarnituren und bei maximaler Drehzahl.

Aufgrund ihrer robusten Ausführung hat sich die RS 200 besonders in der Geologie, Mineralogie, Metallurgie; im Baustoffsektor (Zement) und in Kraftwerken bewährt.

Da die Scheibenschwingmühle RS 200 sehr hohe Endfeinheiten in kürzester Zeit erreicht, ist sie besonders für die Probenvorbereitung zur Spektralanalytik geeignet.

Anwendungsbeispiele

Böden, Beton, elektronische Komponenten, Erze, Glas, Keramik, Kohle, Koks, Korund, Metalloxide, Mineralien, Pflanzenteile, Schlacke, Silikate, Zement, Zementklinker, ... weiter zur Applikationsdatenbank

Vorteile

  • Kraftvoller Stabilized-Plane-Drive (verhindert Taumeln der Mahlgarnitur)
  • Variable Drehzahl 700 - 1.500 min-1
  • Extrem kurze Mahldauer
  • Automatische Erkennung von Achat und Wolframcarbid
    (Drehzahlbegrenzung auf 1200 bzw. 700 min-1)
  • 10 Standard Operating Procedures speicherbar
  • Kein Probenverlust dank optimaler O-Ring Dichtung
  • Große Auswahl an Werkstoffen für die analysenneutrale Zerkleinerung
  • Geschlossener, schallisolierter Mahlraum
  • Neue Mahlbecher-Schnellspannung für leichtes und sicheres Einspannen der Mahlgarnitur
  • Automatische Deckelzuziehung
  • Komfortable Ein-Knopf-Bedienung mit Farbdisplay und optimierter Menüstruktur
  • Neuer Tragegriff bietet mehr Sicherheit und Komfort
  • Neues ergonomisches Design der Scheibenschwingmühle: Schwere Mahlgarnituren gleiten entlang einer Führung in Position, was die körperliche Belastung für den Anwender deutlich reduziert

Leistungsmerkmale

Einsatzgebiet Zerkleinern, Mischen, Verreiben
Anwendungsbereich Baustoffe, Geologie / Metallurgie, Glas / Keramik, Umwelt / Recycling
Aufgabegut mittelhart, hart, spröde, faserig
Zerkleinerungsprinzip Druck, Reibung
Aufgabekorngröße* < 15 mm
Endfeinheit* < 20 µm
Charge/Aufgabemenge*: 15- 250 ml depending on size of grinding set
Drehzahl bei 50 Hz (60 Hz) 700 - 1.500 min-1, stufenlos einstellbar
Material der Mahlwerkzeuge gehärteter Stahl, Wolframcarbid, Achat, Zirkonoxid, Stahl 1.1740 (für schwermetallfreie Zerkleinerung)
Mahlbechergrößen 50 ml / 100 ml / 250 ml
Einstellung Mahldauer digital, 00:01 bis 99:59
Speicherbare SOP`s (Standard Operating Procedures) 10
Antrieb 3-Phasen Asynchron-Motor mit Frequenzumrichter
Antriebsleistung 1,5 kW
Elektrische Anschlusswerte verschiedene Spannungen
Netzanschluss 1-Phasen
Schutzart IP 40
B x H x T geschlossen: 836 x 1220 x 780 mm
Gewicht, netto ~ 210 kg (ohne Mahlgarnitur)
Normen / Standards CE

Bitte beachten:
*abhängig vom Probenmaterial und Gerätekonfiguration/-einstellungen

Funktionsprinzip

Die Scheibenschwingmühle zerkleinert durch Druck und Reibung. Die Mahlgarnitur wird mittels Schnellspannhebel auf dem Schwingteller fest gespannt. Der Teller mit der Mahlgarnitur führt horizontale Kreisschwingungen aus. Die im Becher befindlichen Mahlkörper üben durch die Schwingungsbewegungen des Antriebs extreme Druck-, Stoß- und Reibwirkungen auf das Mahlgut aus. Die Kreisschwingungen der Scheibenschwingmühle werden durch einen Unwuchtantrieb mit frequenzgeregeltem 1,5 kW Drehstrommotor erzeugt.

Dank des neuartigen Stabilized-Plane-Drives liegt die Hauptbewegungsrichtung des Antriebs konstant in einer Ebene. Ein Taumeln und somit ungewollte Bewegungen des Mahlbechers werden effektiv verhindert. Ein Sensor in der Scheibenschwingmühle erkennt aufgespannte Achat-Garnituren und begrenzt die Drehzahl auf 700 min-1, um Beschädigungen am Achat zu verhindern.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten