Zuverlässige Probenaufbereitung in der Lebensmitteltechnologie

Eine effiziente Probenaufbereitung für schnelle, zuverlässige und reproduzierbare Analyseergebnisse wird in der heutigen Zeit immer wichtiger.  Besonders in der Nahrungsmittelindustrie, der pharmazeutischen und der biotechnologischen Industrie sowie der Medizin ist eine akribische Probenaufbereitung als Voraussetzung für Feinstanalysen unerlässlich, um vorgegebene Grenz- und Toleranzwerte einhalten zu können.

Die Lebensmittelindustrie ist bei Produktion und Qualitätsüberwachung auf schnelle und sichere Probenaufbereitungstechniken angewiesen, um ohne Zeitverluste möglichst simultan in laufende Verfahrensprozesse eingreifen zu können. Hier nehmen staatliche und private lebensmittelchemische Institute und Labore eine wichtige Schlüsselfunktion bei der Überwachung der Unbedenklichkeit und Reinheit von Nahrungsmitteln ein. Im folgenden werden Techniken zur Probenaufbereitung mit Retsch-Geräten am Beispiel eines nach wie vor aktuellen Themas aufgezeigt: der Nachweis des Schadstoffes Acrylamid in Lebensmitteln.

Zurück zur Übersicht