Zyklonmühle TWISTER

Close

Sprache:


Die Zyklonmühle TWISTER wurde speziell für die Probenvorbereitung von Lebens- und Futtermitteln entwickelt, die anschließend mittels NIR analysiert werden. Die optimierte Form des Rotors und des Mahlraums erzeugt einen Luftstrom, der das zerkleinerte Mahlgut durch den integrierten Zyklon in das Probengefäß überführt. Der Luftstrom verhindert gleichzeitig ein Erhitzen der Probe, so dass Feuchtigkeitsverluste vermieden werden.

Die im Lieferumfang enthaltenen Siebe garantieren eine optimale Partikelgrößenverteilung, was eine Neukalibrierung des NIR-Spektrometers überflüssig macht. Die Rotorgeschwindigkeit ist in 3 Stufen einstellbar und lässt sich somit an die Anforderungen der Probe anpassen. Der Reinigungsaufwand ist beim TWISTER sehr gering, da die Probe praktisch vollständig aus dem Mahlraum ausgetragen wird.
Diese neue Zyklonmühle in bewährter RETSCH-Qualität optimiert die reproduzierbare Probenvorbereitung für die NIR Analytik und ermöglicht somit aussagekräftige Analysenergebnisse.

Anwendungsbeispiele

Futtermittelpellets, Getreide, Heu, Mais, Nudeln, pharmazeutische Produkte, Reis, Soja, Tabak, ... weiter zur Applikationsdatenbank

Vorteile

  • Ideal für die Zerkleinerung von Futtermitteln, Getreide und ähnlichen Materialien
  • 3 geregelte Rotorgeschwindigkeiten
  • Zyklon mit 250 ml Auffanggefäß zur schnellen Probengewinnung
  • Einfache, schnelle Reinigung, keine Kreuz-Kontamination
  • Komfortables Bedienfeld
  • Robuster 900 W Industriemotor mit langer Lebensdauer

Leistungsmerkmale

Einsatzgebiet Zerkleinerung für die nachfolgende NIR Analyse
Anwendungsbereich Agrar, Lebensmittel / Futtermittel, Medizin / Pharma
Aufgabegut faserig, weich
Zerkleinerungsprinzip Prall, Reibung
Aufgabekorngröße* < 10 mm
Endfeinheit* < 250 µm
Charge/Aufgabemenge*: < 250 ml
Einstellung der Drehzahl 10.000 / 12.000 / 14.000 min-1
Rotorumfangsgeschwindigkeit 52 / 62 / 93 m/s
Rotordurchmesser 98,5 mm
Siebgrößen 1 mm / 2 mm
Antrieb Reihenschlussmotor
Antriebsleistung 900 W
Elektrische Anschlusswerte verschiedene Spannungen
Netzanschluss 1-Phasen
B x H x T geschlossen: 449 x 427 x 283 mm
Gewicht, netto 14 kg
Normen / Standards CE

Bitte beachten:
*abhängig vom Probenmaterial und Gerätekonfiguration/-einstellungen

Funktionsprinzip

Die Zerkleinerung in der Zyklonmühle TWISTER erfolgt durch Prall und Reibung zwischen Rotor und  Reibfläche des feststehenden Mahlrings. Das Aufgabegut gelangt durch den Trichter mit Rückspritzschutz auf den mit hoher Geschwindigkeit umlaufenden Rotor und wird dabei vorzerkleinert. Durch die Zentrifugalbeschleunigung wird das Material nach außen geschleudert und zwischen Rotor und Mahlring feinzerkleinert. Diese zweistufige Zerkleinerung bewirkt die besonders schonende und schnelle Aufbereitung. Das Aufgabegut verweilt nur sehr kurz im Mahlraum. Der integrierte Zyklon sorgt für die Kühlung von Mahlgut und Mahlwerkzeugen. Dadurch werden die zu bestimmenden Eigenschaftsmerkmale der Probe nicht verändert. Das zerkleinerte Mahlgut wird im Zyklon abgeschieden und in einem Laborprobenglas gesammelt.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten