Planeten-Kugelmühle PM 400

Close

Sprache:


Planeten-Kugelmühlen kommen überall dort zum Einsatz, wo höchste Ansprüche an die Feinheit gestellt werden. Neben den klassischen Zerkleinerungs- und Mischprozessen erfüllen die Mühlen auch alle technischen Voraussetzungen für eine Kolloidvermahlung und verfügen über den notwendigen Energieeintrag für das Mechanische Legieren. Die extrem hohen Fliehkräfte in den Planeten-Kugelmühlen bewirken die Freisetzung sehr hoher Zerkleinerungsenergien, was in sehr kurzen Prozesszeiten resultiert.
Die PM 400 ist ein robustes Standgerät mit 4 Mahlstellen.

Informieren Sie sich auch über unsere Hochleistungs-Kugelmühle Emax, eine völlig neue Art von Mühle, die für eine Vermahlung mit höchstem Energieeintrag entwickelt wurde und in kürzester Zeit eine Feinheit bis in den Nanometerbereich erreicht.

Anwendungsbeispiele

Abfallproben, Aktivkohle, Böden, Bentonit, Beton, Carbonfasern, Cellulose, chemische Produkte, Eisenerz, Elektronikschrott, Erze, Farben und Lacke, Fasern, Gewebe, Gips, Glas, Haare, Halbedelsteine, Holz, Hydroxylapatit, Kalkstein, Kaolin, Katalysatoren, Keramik, Klärschlamm, Knochen, Kohle, Koks, Kompost, Legierungen, Metalloxide, Mineralien, Papier, Pflanzenteile, Pigmente, Polymere, Quarz, Saatgut, Schlacke, Tabak, Tonminerale, Zementklinker, ... weiter zur Applikationsdatenbank

Vorteile

  • Kraftvolle, schnelle Zerkleinerung bis in den Submikron-Bereich
  • Reproduzierbare Ergebnisse durch Energie- und Drehzahl-Regelung
  • Für Langzeitversuche geeignet
  • Für Trocken- und Nassvermahlungen geeignet
  • Optionales Druck- und Temperaturmesssystem PM GrindControl
  • Messung des Energieeintrags
  • Große Auswahl an Werkstoffen für die analysenneutrale Zerkleinerung
  • Safety Slider gewährleistet sicheren Betrieb
  • Komfortable Parametereinstellung über Display und ergonomische Einknopfbedienung
  • Automatische Mahlraumentlüftung
  • 10 Standard Operating Procedures speicherbar
  • Programmierbare Startautomatik
  • Netzausfallsicherheit und Speicherung der Restlaufzeit
  • Mahlbecher mit O-Ring Dichtungen für sichere Bedienung (druckdicht)

Leistungsmerkmale

Einsatzgebiet Zerkleinern, Mischen, Homogenisieren, Kolloidvermahlungen, mechanisches Legieren
Anwendungsbereich Agrar, Baustoffe, Biologie, Chemie, Geologie / Metallurgie, Glas / Keramik, Maschinenbau / Elektrotechnik, Medizin / Pharma, Umwelt / Recycling
Aufgabegut weich, hart, spröde, faserig - trocken oder nass
Zerkleinerungsprinzip Prall, Reibung
Aufgabekorngröße* < 10 mm
Endfeinheit* < 1 µm, bei Kolloidvermahlung < 0,1 µm
Charge/Aufgabemenge*: max. 4 x 220 ml, max. 8 x 20ml mit gestapelten Mahlbechern
Anzahl der Mahlstellen 4 / 2
Drehzahlverhältnis 1:-2 / 1:-2.5 / 1:-3
Sonnenraddrehzahl 30 - 400 min-1
Wirksamer Sonnenraddurchmesser 300 mm
Beschleunigung 26.8 g
Mahlbechertyp "comfort", optionaler Begasungsdeckel, Sicherheitsverschlussvorrichtung
Material der Mahlwerkzeuge gehärteter Stahl, rostfreier Stahl, Wolframcarbid, Achat, Sinterkorund, Siliziumnitrid, Zirkonoxid
Mahlbechergrößen 12 ml / 25 ml / 50 ml / 80 ml / 125 ml / 250 ml / 500 ml
Einstellung Mahldauer digital, 00:00:01 to 99:59:59
Intervallbetrieb ja, mit Drehrichtungsumkehrung
Intervallzeit 00:00:01 bis 99:59:59
Pausenzeit 00:00:01 bis 99:59:59
Speicherbare SOP`s (Standard Operating Procedures) 10
Messung des Energieeintrags möglich ja
Schnittstellen RS 232 / RS 485
Antrieb 3-Phasen Asynchron-Motor mit Frequenzumrichter
Antriebsleistung 1,5 kW
Elektrische Anschlusswerte verschiedene Spannungen
Netzanschluss 1-Phasen
Schutzart IP 30
Leistungsaufnahme ~ 2100 W (VA)
B x H x T geschlossen: 836 x 1220 (1900) x 780 mm
Gewicht, netto ~ 290 kg
Dokumentation Operation & Application Video
Normen / Standards CE
Patent / Gebrauchsmuster SafetySlider (DE 202008008473)

Bitte beachten:
*abhängig vom Probenmaterial und Gerätekonfiguration/-einstellungen

Funktionsprinzip

Die Mahlbecher sind exzentrisch auf dem Sonnenrad der Planeten-Kugelmühle angeordnet. Die Drehbewegung des Sonnenrades ist gegenläufig zur Mahlbecherdrehung und zwar im Verhältnis 1:-2 (bzw. 1:-2,5 oder 1:-3).
Die im Mahlbecher befindlichen Mahlkugeln werden durch überlagerte Drehbewegungen, so genannte Corioliskräfte, beeinflusst. Die Geschwindigkeitsdifferenzen zwischen Kugeln und Mahlbechern führen zu einer Wechselwirkung aus Reib- und Prallkräften, wobei hohe, dynamische Energien freigesetzt werden. Das Zusammenspiel dieser Kräfte bewirkt den hohen und sehr effektiven Zerkleinerungsgrad der Planeten-Kugelmühlen.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten