Probenteiler PT 100

Close

Sprache:


Eine fehlerfreie und vergleichbare Analyse setzt eine akkurate Probenvorbereitung voraus. Nur wenn die Probe repräsentativ für das Ausgangsmaterial ist, sind aussagekräftige Analysenergebnisse möglich. Rotationsprobenteiler liefern repräsentative Teilproben und sichern damit die Reproduzierbarkeit der Analyse.
Der Probenteiler PT 100 ist ein Rotationsteiler. Er teilt vorhandenes Probegut so genau, dass jede Teilprobe in der Zusammensetzung exakt der Gesamtmenge entspricht. Dies gilt sowohl für feine Pulver als auch für grobes Material. Die Materialaufgabe und der Teilvorgang laufen automatisch, ungestört und ohne Materialverluste ab.
Der Probenteiler PT 100 ist modular aufgebaut und kann individuell zusammengestellt werden. Dadurch bietet das Gerät besonders flexible Anwendungsmöglichkeiten. Zur Antriebseinheit sind wahlweise ein Zuteilgerät sowie verschiedene Teilkronen, Auffanggefäße und weiteres nützliches Zubehör lieferbar.

Anwendungsbeispiele

Böden, Baustoffe, Chemikalien, Düngemittel, Füllstoffe, Getreide, Kaffee, Mehle, Metallpulver, Mineralien, Nüsse, Saatgut, Sand, Waschpulver, Zementklinker, ... weiter zur Applikationsdatenbank

Vorteile

  • Extrem hohe Teilgenauigkeit
  • Modularer Aufbau
  • Automatische Materialaufgabe über synchronisiertes Zuteilgerät
  • Schnellspann-System der Probengefäße ermöglicht einfaches und schnelles Handling
  • Digitale Zeiteinstellung
  • Drehzahlüberwachung und -konstanthaltung
  • Umfangreiches Zubehör wie Teilkronen, Auffanggefäße und Zuteilgeräte
  • Kompakt, leicht zu reinigen

Leistungsmerkmale

Einsatzgebiet Probenteilung und -reduzierung
Anwendungsbereich Agrar, Baustoffe, Biologie, Chemie / Kunststoffe, Geologie / Metallurgie, Glas / Keramik, Lebensmittel, Maschinenbau / Elektrotechnik, Medizin / Pharma, Umwelt / Recycling
Aufgabegut Schüttgüter
Aufgabekorngröße* ≤ 10 mm
Charge/Aufgabemenge*: ≤ 5000 ml
Drehzahl 110 min-1
Anzahl der Teilmengen 6 / 8 / 10
Zeiteinstellung digital, 1, 3, 5, 10 - 60 min / continuous operation
Behältervolumen 30 ml / 100 ml / 250 ml / 500 ml
Elektrische Anschlusswerte 100-240 V, 50/60Hz
Netzanschluss 1-Phasen
B x H x T 580 x 910 x 420 mm (inkl. DR 100)
Gewicht, netto ~ 33.5 kg (inkl. DR 100)
Normen / Standards CE

Bitte beachten:
*abhängig vom Probenmaterial und Gerätekonfiguration/-einstellungen

Funktionsprinzip

Im PT 100 fließt das Teilgut zuerst durch einen dezentral angeordneten Aufgabetrichter direkt in die Öffnungen der Teilkrone. Dabei wird selbst bei grobkörnigen Teilgütern eine sehr geringe Abweichung zwischen den Teilmengen in den Probeflaschen erzielt. Der Teilvorgang selbst läuft automatisch und unmanipuliert ab. Die Teilkrone dreht sich – drehzahlüberwacht – mit konstant 110 Umdrehungen pro Minute, unabhängig von Belastung und Netzfrequenz. Konkret bedeutet das: Bei einer Teilkrone mit zehn Ausgängen teilt sich der Zulaufstrom jede Minute in 1100 Einzelproben. Damit ist ein Höchstmaß an Teilgenauigkeit garantiert. Durch die Teilkronen wird das Aufgabegut gleichmäßig auf die Probengefäße verteilt. Je nach Menge und weiterer Verwendung stehen hier z.B. Weithals- oder Duran-Laborflaschen zur Verfügung.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten